Agenda 21

Projekt Schulgarten Hellwegschule

Zusammenarbeit: Schule, OGS, Kindertreff

Im Rahmen der Umwelterziehung erscheint es wichtig, den Kindern den Umgang mit der Natur näher zu bringen.
So kam die Idee auf, die Brachfläche vor der Schule in einen schulgarten umzuwandeln

Dabei liegen die Vorteile eines Schulgartens auf der Hand:
Die Kinder erleben die Natur direkt vor ihrer Haustür und erfahren die vielen Zusammenhänge unmittelbar und ganzheitlich. Sie benutzen Hände, Herz und Kopf, können gemeinsame Erlebnisse mit anderen teilen und lernen, Verantwortung zu übernehmen.

Ein Schulgarten zwingt die Kinder zum Handeln und stellt damit eine Einheit her. Sie können in unterschiedlichen Schulfächern genutzt werden (Deutsch, Sachunterricht, Religion).