Religionsunterricht

Die Kinder der Hellwegschule werden klassenübergreifend in evangelischer und katholischer Religionslehre unterrichtet.
Die nicht teilnehmenden Kinder, z.B. Kinder ohne Bekenntnis oder anderer Glaubensrichtung, werden in Fördergruppen aufgefangen oder bei Randstunden nach Hause entlassen.

Im 3. Schuljahr werden von der katholischen und evangelischen Kirche einmal in der Woche eine Seelsorg bzw. Kontaktstunde angeboten. Diese Stunden werden von Pfarrer Gröne (katholische Kirche) und Frau Bundt (evangelische Kirche) geleitet.

In regelmäßigen Abständen bietet die Hellwegschule zu besonderen Feierlichkeiten Gottesdienste an, die gemeinsam mit den zuständigen Kirchengemeinden und den Kindern und Lehrern der Schule geplant und durchgeführt werden.