Schulsozialarbeiterin Frau List stellt sich vor

  Mein Name ist Theresa List und ich bin   Schulsozialarbeiterin.
  Jeweils montags und mittwochs bin ich an der   Hellwegschule vor Ort.
  Ich bin über das Amt für Jugendhilfe und Schule der Stadt   Witten Sachgebiet „Frühe Hilfen“ eingestellt und möchte   Sie, ihre Kinder und die Lehrer und Lehrerinnen durch   folgende Angebote unterstützen:

Für Schülerinnen und Schüler

· Ein offenes Ohr und Zeit zum reden.
· individuelle Beratung und Unterstützung bei Fragen, Sorgen, Ängsten oder Streit
· Kleingruppenarbeit zur Förderung von Aufmerksamkeit und Konzentration sowie sozialen   Fertigkeiten
· Planung und Durchführung von (erlebnis-) pädagogischen Angeboten mit einzelnen Klassen   zur Förderung und Erweiterung der sozialen Kompetenzen

Für Eltern

· Beratungsgespräche in und außerhalb der Sprechzeiten
· Enge Zusammenarbeit mit dem Jugendamt
· Aufbau und Vermittlung von Kontakten zu anderen unterstützenden Einrichtungen und   außerschulischen Angeboten wie beispielsweise Fördermöglichkeiten, Beratungsstellen,   etc.
· Wenn gewünscht; Planung und Durchführung von offenen Elterncafés in regelmäßigen   Abständen und Organisation von themenbezogenen Elternabenden

Zusammenarbeit mit Lehrkräften

· Beratung und Unterstützung durch ressourcen- und lösungsorientierte (Gesprächs-)   Angebote, insbesondere in Fragen der Jugendhilfe
· Angebot der Teilnahme an Lehrerkonferenzen, Elternabenden, Elternstammti-schen,   Klassenpflegschaftssitzungen, Elternsprechtagen, Klassen- und Schulkonferenzen sowie   Schulveranstaltungen
· Aufbau/Vermittlung und Vernetzung von Kontakten zu außerschulischen Angeboten
· Klassenbesuche und Teilnahme an den Unterrichtsstunden zur Unterstützung oder für   gezielte Beobachtungen.

Ihr könnt mich unter der Nummer 0173/71 58 86 2 oder unter der email Adresse: theresa.list@stadt-witten.de erreichen.

Als Mitarbeiterin des Amtes für Jugendhilfe und Schule der Stadt Witten unterliege ich der Schweigepflicht. Gespräche werden immer vertraulich behandelt und nur mit Ihrer Einwilligung mittels einer Schweigepflichtsentbindung an Dritte weitergegeben.