Aktuelles

Eine Kleinigkeit zum Nachdenken…

von Ella aus der Klasse 4b

Bitte nehmen Sie sich einen kleinen Augenblick und lesen Sie die schriftlich verfassten Gedanken einer Schülerin aus der 4.Klasse.

Bedrohung von Buchen
Weltweit sterben Buchen wegen Baumpilz oder anderen Krankheiten aus. Aber auch wenn es im Sommer oder auch im Frühling wenig regnet sind sie sehr bedroht, weil sie dann zu wenig Wasser aus dem Erdboden saugen können. Wenn aber weitere Baumarten aussterben wird auch das Leben der Menschen gefährdet, weil das was wir einatmen die Bäume vorher ausgeatmet haben.

Plastik im Meer
Auf der ganzen Welt sterben Meeresbewohner, wie Schildkröten oder Delfine wegen Plastik im Meer (schrecklich, wie ich finde). Deswegen sollte man nicht immer in Plastik eingeschweißte Lebensmittel kaufen, sondern einfach an der Wurst- und Käsetheke kaufen. Für Obst und Gemüse gilt das Gleiche: Man muss nicht immer eine Plastiktüte nehmen. Man kann auch Obst- und Gemüsenetze nutzen (diese gibt es z.B. günstig bei Rewe, Edeka, Lidl und Aldi zu kaufen). Dadurch würde man der Umwelt schon sehr helfen. Bitte nehmen Sie sich zu Herzen, was hier steht.

KINDERHOSPIZ BITTET UM SPENDEN
Den Kindern im Kinderhospiz geht es momentan nicht gut, denn der Waffelverkauf der Hellwegschule fällt im Moment flach. Darum bitten wir um eine kleine Spende. Damit würden Sie einem Kind das Leben verschönern.
Website: www.kinderhospizdienst-ruhrgebiet.de

Ella, Klasse 4b

Anmeldung an unserer Schule für die zukünftigen Erstklässler!

Anmeldezeiten:

Montag, den 5.10.2020, 8:30-12:30 Uhr und 15:00 – 18:00 Uhr!

Dienstag, den 6.10.2020, 8:30 -12:00 Uhr!

Mittwoch, den 7.10.2020, 8:30-12:00 Uhr!

Termine bitte nur nach telefonischer Absprache unter der Rufnummer 02302-5815620!

Bitte bringen Sie zu Anmeldung mit:

1. Anmeldeschein der Kommune

2. Geburtsurkunde/ Familienbuch

3. Impfausweis (Nachweis Masernimpfung)

Bitte tragen Sie und Ihr Kind beim Betreten des Schulgeländes/ Schulgebäudes einen Mund-Nasenschutz und leider nur ein Elternteil sowie Ihr Kind zur Anmeldung erscheinen darf.

Anmeldung der zukünftigen 1. Klässler

Die Anmeldung der Kinder für die zukünftigen 1.Klassen findet in der Zeit vom 05.10 - 07.10.2020 in unserer Schule statt.
Nähere Informationen erfolgen in Kürze.
Das Team der Hellwegschule freut sich auf Ihre Kinder und Sie.

Wiederaufnahme des Schulbetriebes ab dem 15.06.2020

Ab dem 15.06.2020 beginnt der Unterricht wieder im gesamten Klassenverband und endet voraussichtlich am 26.06.2020 mit Beginn der Sommerferien. Alle Kinder werden nun wieder täglich die Schule besuchen. Selbstverständlich sind die Ihnen bekannten Hygieneregeln weiterhin einzuhalten. Dies beinhaltet, dass auf den Fluren sowie vor Schulbeginn und nach Schulende weiterhin eine "Maskenpflicht" besteht. In den Klassenräumen, und nur dort, entfällt die bisherige Abstandsregel. Stoßlüftungen werden selbstverständlich durchgeführt. Eine Durchmischung der einzelnen Lerngruppen ist weiterhin verboten.

Die Notbetreuung und die Frühbetreuung entfällt für diesen Zeitraum komplett. Auch die Kinder, die nicht in die OGS gehen, werden nicht mehr betreut. Die Mitarbeiter unserer OGS werden die entsprechenden OGS-Kinder in den einzelnen Klassenräumen weiter betreuen. Das Mittagessen entfällt aufgrund der geltenden Hygienevorschriften und dem Personenschlüssel der OGS weiterhin. Im Hinblick auf weitere Fragen, z.B. zum Ferienbetreungsangbot, wenden Sie sich bitte an die Leitung der OGS.

Im Folgenden nun Einzelheiten zu den jeweiligen Unterrichtszeiten der Klassen:

Klasse 1a/b: 08.00 Uhr - 11.45 Uhr

Klasse 2a/b: 08.15 Uhr - 12.00 Uhr

Klasse 2c: 08.30 Uhr - 12.15 Uhr

Klasse 3a/b: 08.45 Uhr - 12.30 Uhr

Klasse 4a/b: 09.00 Uhr - 12.45 Uhr

Es ist dringend erforderlich, dass Ihre Kinder sich pünktlich zu der angegebenen Uhrzeit am Aufstellungsort befinden. Sollten Sie bzw. Ihr Kind zu spät kommen, bitten wir Sie vorher um eine telefonische Mitteilung, da wir sonst nicht für das Einhalten der Hygieneregeln garantieren können. Bitte schicken Sie deshalb Ihre Kinder auch nicht früher zur Schule.

Die Klassen 1a, 2a, 2c, 3a und 4a treffen sich morgens auf dem Pausenhof und werden auch dort wieder das Schulgebäude nach Schulschluss verlassen.

Die Klassen 1b, 2b, 3b, 4b treffen sich morgens vor der Turnhalle und werden auch dort wieder das Schulgebäude nach Schulschluss verlassen.

Alle Kinder haben folglich ca. 4 Stunden Unterricht und werden in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch unterrichtet.

Weiterhin gilt Folgendes:

- Erwachsene dürfen das Schulgebäude nicht betreten, bitte nutzen Sie einen Anruf bei Fragen.
- Eltern verabschieden sich von Ihren Kindern vor dem Schulhof und betreten diesen soweit möglich nicht.
- Ihre Kinder dürfen nur in die Schule, wenn Sie keine Anzeichen im Hinblick auf Covid-19 haben.
- Das Fehlen Ihres Kindes ist abzumelden.
- Wenn Ihr Kind an einer für Corona relevanten Vorerkrankung leidet oder mit Anghörigen mit entsprechender Vorerkrankung in einer häuslichen Gemeinschaft lebt, entfällt die Teilnahme am Unterricht bis zum Ende des Schuljahres 2019/20. In diesem Falle bitte die Klassenleitung informieren. Hier ist es Ihre Entscheidung, ob Sie Ihr Kind in die Schule schicken.

Weiterhin wünschen wir Ihnen und Ihren Familien nur das Beste. Bleiben Sie gesund!

Wiederaufnahme des Schulbetriebes im „rollierenden System“

Wir freuen uns die Schüler und Schülerinnen in einem „rollierenden System“ an der Hellwegschule, nach vielen Wochen homeschooling, endlich wieder begrüßen zu dürfen. Im täglichen Wechsel kommen die verschiedenen Jahrgänge in die Schule und werden in Kleingruppen, unter Einhaltung eines Hygiene-Konzeptes, von den Lehrern und Lehrerinnen der Hellwegschule unterrichtete. Auch die OGS-Betreuung findet im Anschluss an den Unterricht für die entsprechenden Jahrgänge an dem Schultag statt. An welchem Tag ihr Kind Unterricht und ggf. OGS Betreuung hat können Sie der folgenden Übersicht entnehmen.

Die Klassen 1a und 1b haben von 8.10 - 11.45 Uhr Unterricht :
14.05.2020, 20.05.2020, 28.05.2020, 05.06.2020, 15.06.2020, 19.06.2020 und 25.06.2020

Die Lerngruppen 2a, 2b und 2c haben von 8.10 - 11.45 Uhr:
13.05.2020,19.05.2020, 27.05.2020,04.06.2020, 10.06.2020, 18.06.2020 und 24.06.2020

Die Klassen 3a und 3b haben von 8.10 - 12.45 Uhr Unterricht:
12.05.2020, 18.05.2020, 26.05.2020, 03.06.2020, 09.06.2020, 17.06.2020 und 23.06.2020

Die Klassen 4a und 4b haben von 8.10 - 12.45 Uhr Unterricht:
11.05.2020, 15.05.2020, 25.05.2020, 29.05.2020, 08.06.2020, 16.06.2020, 22.06.2020 und 26.06.2020 (Letzter Schultag. Informationen dazu folgen zu einem späteren Zeitpunkt)

Die Kinder müssen mit einem Mundschutz zur Schule kommen und sollten für diesen eine Dose oder einen Zipperbeutel dabei haben. Für die Zeit, in der die Kinder nicht in der Schule unterrichtet werden, erhalten Sie weiterhin Übungsmaterialien für Zuhause. Diese werden beim nächsten Unterrichtsbesuch wieder mitgebracht und von den Lehrern eingesammelt.

Leider müssen weiterhin sämtliche schulische Veranstaltungen, wie der Elternabend der künftigen 1.Klässler oder Schnuppertage der Kindergärten, bis auf Weiteres entfallen. Sobald die Möglichkeit besteht diese Termin wieder anzubieten bzw. nachzuholen, werden wir Sie natürlich informieren.

Bleiben Sie weiterhin gesund und seinen Sie tapfer! Wir freuen uns, Ihre Kinder wieder an der Hellwegschule begrüßen zu dürfen - wenn auch nur - mit Abstand.

Alles Gute weiterhin, ihr Team der Hellwegschule.

Auch die Schüler und Schülerinnen der Hellwegschule halten
- trotz Abstand -zusammen

Schulsozialarbeit trotz Coronakrise

Die Schulsozialarbeit kann nun auch über Skype kontaktiert werden.
Einfach *Frau List* suchen und chatten oder telefonieren.
Das Angebot richtet sich an alle Familienmitglieder, ob Schüler, Schülerin oder Elternteil, montags – freitags von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr.
Andere Termine sind gewünscht und können über theresa.list@stadt-witten.de geplant werden.
Weiterhin ist Frau List selbstverständlich über folgende Nummer erreichbar: 0173 7158862

#stayhome

Im Namen des gesamten Kollegiums der Hellwegschule, möchte ich mich bei allen Ärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Helfern im Gesundheitswesen, Dienstleistern im Einzelhandel und sämtlichen Bürgern bedanken, die uns in dieser ungewöhnlichen Zeit unterstützen und helfen. Vielen, vielen Dank! Wir bleiben für Sie zu Hause!
Bleiben Sie bitte alle gesund und schützen sich und Ihre Familie.
Ihre M. Tigges-Haar.

Corona-Virus

Durch die derzeitige Lage wurden alle Schulen in NRW vorerst bis zum 19.4.2020 geschlossen. Alle Eltern wurden mit Materialien versorgt, die sie selbstständig mit Ihren Kindern zu Hause bearbeiten können. Hierbei handelt es sich nicht um Materialien die weiterführend sind, sondern um Lernmaterialien zur Vertiefung des bisher Gelernten. Die Lehrkräfte sind telefonisch oder per E-Mail im stetigen Austausch mit den Eltern, um diese über den aktuellen Stand zu informieren. Falls Fragen oder Probleme zu den erhaltenen Materialien bestehen, dürfen Sie sich bei den betreffenden Lehrpersonen melden. Tritt ein Verdachtsfall auf bitten wir Sie, diesen umgehend an die Schulleitung weiterzuleiten. Wir wünschen Ihnen, dass Sie diese Zeit gut überstehen und gesund bleiben.

Projektwoche vom 03.02-07.02.2020

In den Februar startete die gesamte Hellwegschule mit einer Projektwoche im Bereich Kunst zum Thema “Farben”.
Zu Beginn der Projektwoche versammelte sich die ganze Schule in der Aula, um das Bilderbuch “Die wahre Geschichten von allen Farben” kennen zu lernen und einen gemeinsamen Einstieg in die Projektwoche zu erhalten. Im Anschluss daran gingen alle Kinder in ihre Klasse, um sich dort an thematisch ausgewählten Stationen mit “Farben” auseinanderzusetzen. Hierbei ging es vor allem um die Primär- oder auch Grundfarben: Rot (Magenta) , Gelb und Blau (Cyan). Die Kinder experimentieren mit Reganzgläsern und Pipetten, um herauszustellen, welche Farben gemischt werden können, bauten Farbkreisel, setzen die Farbbrille auf und malten die Farbschlacht aus dem Bilderbuch nach. Durch das selbstentdeckende Lernen an den verschiedenen Station, konnten die Kinder unterschiedliche Mischfarben aus den Grundfarben entwickeln. Voller Freude und mit viel Experimentiergeist gingen die Kinder nach Hause. Den Dienstag startete jede Klasse in ihrem Raum und erfuhr endlich mit welcher Farbe sie sich nun genauer in der Woche beschäftigen würde. Rot, gelb, blau, grün, lila, und auch schwarz und weiß waren dabei.
Passend zu der Farbe lernten die Kinder einen oder mehrere Künstler kennen, die sich besonders mit dieser Farbe auseinandergesetzt haben. Zudem wurden Sie zu Kunstexperten über Ihren Künstler und entwickelten tolle Plakate zu der Symbolik der Farbe und ihren Künstler. Nun war die Grundlage geschaffen. Mittwoch ging es nun endlich ans Eingemachte: Die Kinder der Hellwegschule wurden zu Künstlern, ganz auf ihre eigene Art ! Voller Spaß und Freunde und mit viel Kreativität erstellten die Kinder beeindruckende Kunstwerke.
Um diese tollen Werke gebührend zu würdigen wurde die Projektwoche am Freitag mit einem Museumsbesuch abgeschlossen.
Hierzu waren Eltern, Verwandte und Bekannte der Hellwegschüler und -schülerinnen herzlich eingeladen. In den einzelnen Klassen konnte jeweils eine andere Farbe bewundert und bestaunt werden. Entdeckt wurde, wie wahnsinnig kreativ und künstlerisch begabt die Kinder ihre eigenen Werke gestaltet haben. Ein großes Lob an alle Kinder. Das gesamte Kollegium der Hellwegschule, freut sich schon eine solche Projektwoche eines Tages wiederholen zu dürfen !

Ministerin Gebauer zeichnet „MINT-freundliche Schulen“ und „Digitale Schulen“ in Nordrhein-Westfalen aus – WIR sind dabei

Wir wurden am 30. Oktober 2019 in Düsseldorf als MINT-freundliche Schule von Ministerin Gebauer geehrt. Diese Ehrung, die uns zu Teil wurde, wird von der Wirtschaft nicht nur anerkannt sondern auch besonders unterstützt. Die Ehrung der MINT-freundlichen Schulen steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz. Auf der Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs wurden unsere Bausteine „MINT“ bewertet und haben einen bundesweit einheitlichen Bewertungsprozess durchlaufen. Mit der Auszeichnung wird uns ein anregender MINT-Unterricht bescheinigt, in dem es uns gelingt, Kinder für MINT-Fächer zu begeistern. Die MINT-Fächer beinhalten:

M = Mathematik
I = Informatik
N = Naturwissenschaften
T = Technik

Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass im Regierungsbezirk Arnsberg bisher nur wenige Grundschulen ausgezeichnet wurden.
Zum offiziellen Presseartikel bitte anklicken


29. Wittener Stadtschulmeisterschaften im Ringen

Am Mittwoch, den 13. November war es wieder soweit! Die Stadtschulmeisterschaften im Ringen fanden wieder in der Husemannhalle statt! 14 Grundschulen und eine Förderschule wetteiferten in verschiedenen Alters-, Geschlechts- und Gewichtsklassen um die Medaillen! Die Hellwegschule startete mit 27 Jungen und Mädchen aus den Klassen 2-4 und erzielten tolle Ergebnisse:

7 Goldmedaillen
8 Silbermedaillen
8 Bronzemedaillen
4 Teilnehmermedaillen

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen und ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Eltern! Zudem konnten wir als Schule in der Gesamtwertung den 5. Platz erringen !!!
Ein riesen Erfolg !!!

Projektwoche mit Zirkus Lollipop vom 04.11.2019 - 09.11.2019

Tag 1

Am Montag kamen die Kinder mit großer Vorfreude und Nervenkitzel in die Schule. Als es dann hieß: „Wir gehen nun gemeinsam zum Zirkuszelt.“, waren die Augen groß. Schon von außen war das Zelt beeindruckend für alle. So etwas Großes, Tolles und Außergewöhnliches. „Da gehen wir jetzt rein?“ fragten die Kinder. Ja, da gehen wir rein. Im warmen Zirkuszelt war die Spannung kaum auszuhalten, überall Licht und auf einmal Musik. Nachdem Henry Brumbach, der Zirkusdirektor, eine kleine Einweisung gab hieß es dann: „Manege frei!“ Die Mitarbeiter des Zirkus kamen in die Manege und zeigten den Kindern die einzelnen Kunststücke, die sie bald selber einstudieren können. Ein paar Kinder hatten sogar schon an diesem Tag die Ehre und durften in der Manege stehen und mitwirken. Auch Frau Dannat und Frau Hanke zeigten sich bewegungsfreudig am Trapez. Im Anschluss durften sich nun die Kinder für eine Artistenrolle entscheiden. Die Wahl zwischen Clown, Zauberer, Akrobatin, Seiltänzerin, Jongleur, Feuerschlucker, alte Akrobaten, Künstler am Trapez oder am Trampolin fiel nicht so leicht. Trotzdem war für jedes Kind etwas dabei. Und nun hieß es: „Ab nach Hause und morgen wird trainiert.“

Tag 2 – 4

Endlich war es soweit, die Kinder durften nun in ihren Gruppen ihre Kunststücke einstudieren und fleißig in der Turnhalle, Aula oder im Zirkuszelt trainieren. Zurück im Klassenraum gab es viel Getuschel und jede Menge zu erzählen. Hochmotiviert und voller Ehrgeiz zeigten sie sich in ihren Gruppen. Hin und wieder musste der ein oder andere seine Angst überwinden, aber letztendlich wuchsen alle über sich hinaus und stellten sich mutig und stark ihren Aufgaben. Jeden Morgen kamen die Kinder freudig und in neuer Hochform zur Schule und fragte nur: „Wann ist meine Gruppe endlich dran?“
Am Freitag war es dann soweit. Die Trainingszeit war beendet und nun hieß es: „Zeit für die Generalproben“. Bevor die Eltern, Verwandte und Freunde das Zirkuszelt von innen bestaunen durften, konnten die Kindergartenkinder die Generalproben bestaunen. Hier wurde dann noch der ein oder andere Feinschliff eingeübt, aber dann war Schluss mit den Vorbereitungen. Alle Kinder gingen mit Kribbeln im Bauch und Lampenfieber nach Hause.

Die Vorstellungen der Hellwegschüler

Freitagnachmittag ging es dann für einige Schüler und Schülerinnen schon wieder zurück zur Schule. Zu Beginn wurde das Kostüm angezogen und fleißig geschminkt.
Im vollen Zirkuszelt führte der Zirkusdirektor Henry Brumbach die Zuschauer durch das abwechslungsreiche Programm. Nach Einzug aller Kinder und einem tobenden Applaus waren zunächst die Akrobatinnen mit Handständen, Pyramiden und weiteren Kunststücken an der Reihe. Sie begeisterten das Publikum mit ihren Darstellungen und starteten die Show nahezu perfekt. Danach wurde die Manege durch die lustige Darbietung der Diskoclowns in eine Tanzfläche verwandelt. Anschließend wurde das Zirkuszelt in die magische Welt der Zauberei geführt. Die Kunststücke reichten von bunt bemalten Büchern über plötzlich miteinander verbundenen Tücher hin zu schwebenden Zauberern und durchtrennten Köpfen. Im Anschluss daran bewiesen die Seiltänzerinnen ihr Können. Sie turnten, lagen und rollten sich über ein dünnes Seil. Daraufhin kamen die Jongleure in die Manege und sorgten mit leuchtenden Bällen für ein beeindruckendes Bild im Dunklen, drehten Teller und jonglierten mit Bällen und Tüchern. Der Jubel und das Klatschen des Publikums nahm einfach kein Ende. Jeder einzelne Auftritt und jedes Kunststück versetzte das Publikum in großes Staunen. Bevor es dann in die wohlverdiente Pause ging, zeigten die Feuerspucker eine heiße Show. Das Publikum war mucksmäuschenstill, als die Kinder mit Feuer auf ihren Händen, Arme und Rücken hantierten. Besonders heiß wurde es im Zelt, als Zirkusdirektor Henry mit einer riesigen Stichflamme aus seinem Mund die Zuschauer in die Pause schickte. Die Abkühlung und Erholung war nicht nur für die Kinder von Nöten. Auch die Zuschauer mussten ihren Händen vom tosenden Applaus eine kurze Pause gönnen. Dies konnten sie bei leckeren Bratwürstchen, Laugenstangen, heißem Kakao oder Glühwein tun.
Anschließend ging es imposant und auch lustig weiter mit den Künstlern am Trampolin. Sprünge über das Feuer, durch Reifen oder über Kinder sorgten für einen großartigen Start in den zweiten Teil der Show. Daraufhin sorgten die alten Akrobaten für viel Stimmung. Mit anspruchsvollen Kunststücken aber auch gleichzeitig viel Witz wurde das Publikum vom Staunen in großes Lachen versetzt. Aber das war noch lange nicht alles. Weiter ging es mit einer wahnwitzigen zweiten Aufführung der Clowns, die auch einige Zuschauer in die Manege holten, um diese zu hypnotisieren. Nun konnte sich wirklich keiner mehr halten vor Lachen. Zum krönenden Abschluss kamen dann die Künstlerinnen des Trapez in die Manege und beeindruckten mit ihrer Beweglichkeit und ihrem Mut in großer Höhe. Hierbei zeigten sie tolle Figuren – ob alleine oder zu zweit – oder stürzten sich mit verbundenen Augen in die Tiefe. Beeindruckend! Doch das war den Zuschauern noch nicht genug, sie forderten eine Zugabe. So zeigte sich die Schulleiterin Frau Tigges-Haar von ihrer todesmutigen Seite und wurde auch noch zur Feuerschluckerin. Abschließend kann man nur sagen – eine Wahnsinnsshow, die die Kinder mit Unterstützung des Team Lollipop in nur 3 Tagen Training und Übung auf die Beine gestellt haben. Beeindruckend, atemberaubend und einfach unvergesslich!

Als Fazit der gesamten Projektwoche können wir ganz nach dem Motto der Projektwoche: „Was sind wir? – Ein Team“ mit deutlicher Sicherheit sagen: „Ja das sind wir - ein tolles Team!!“
Die gemeinsame Arbeit mit dem Team von Zirkus Lollipop, den engagierten Eltern und Lehrern sowie den mutigen und fleißigen Kindern war einfach grandios. Vielen Dank an alle!!! Es war eine zauberhafte und großartige Woche mit drei wahnsinnigen Vorstellungen der Kinder, die alle zum Staunen, Jubeln und auch Tränen gerührt haben. Wir sagen Danke und freuen uns schon auf das nächste Mal, wenn es wieder heißt: „Manege frei für die Hellwegschule!“

Seit dem 30.10.2019 darf sich die Hellwegschule Witten
als mint-freundliche Schule bezeichnen!

Zu Fuß zur Schule

Am Dienstag den 01.10.2019 machten sich die Kinder der Hellwegschule gemeinsam mit den Lehrkräften auf den Weg zur Schule. An verschiedenen Treffpunkten warteten die Lehrkräfte auf die Kinder, um gemeinsam sicher zur Schule zu kommen. Zudem sehen die Kinder, wer morgens gleichen Weg geht und können so zukünftige Laufgrüppchen bilden.

Einschulung der neuen Erstklässler

Am Donnerstag den 29.08.2019 schulte die Hellwegschule insgesamt 55 Schulanfänger/innen ein. Der erste Schultag begann mit einem Einschulungsgottesdienst den die Religionskinder der Klasse 4a und 4b gemeinsam vorbereitet haben. Im Zentrum stand die Geschichte „Der Ernst des Lebens“. Anschließend ging die Feierlichkeit in der Aula der Hellwegschule weiter auch hier hießen die Kinder der Klassen 4a und b die neuen Schüler/innen herzlich willkommen, indem Sie Ihnen Gedichte und Lieder präsentierten. Auch der beliebte Schultanz wurde gemeinsam ein erstes Mal getanzt. Daraufhin durften die neuen Erstklässler eine erste Unterrichtsstunde in der Klasse mit der neuen Lehrerin verbringen. Nun besuchen ab diesem Schuljahr 28 Kinder die Klasse 1a von Frau Tigges-Haar und 27 Kinder die Klasse 1b von Frau Dannat. Herzlich willkommen und einen guten Start an der Hellwegschule!

Känguru-Wettbewerb 2019

Am diesejährigen Känguru-Wettbewerb im Bereich Mathematik haben einige mathematisch interessierte Kinder der Hellwegschule teilgenommen. Hierbei konnten die Kinder ihre Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen. Besonders erwähnen und beglückwunschen möchten wir:
Jule Lankers aus der 3b für den 2.Platz
Marie Steinert aus der 3b für den 3.Platz
Hannah Thonemann paus der 3b für den 3.Platz

Den weitesten Sprung - die meisten Aufgaben in Folge richtig beantwortet - hat Sophie König aus der Klasse 3a.

Der erste Ausflug

Am 22.05.2019 haben die Klassen 1a und 1b ihren ersten Schulausflug in den Bochumer Tierpark, mit Bus und Bahn, unternommen. Hierbei durften Sie den Tierpark mit einer geleiteten Führung erkunden und den Tag auf dem Abenteuerspielplatz, mit einem leckeren Eis, ausklingen lassen.

Klasse(n)Fahrt nach Norddeich

Vom 29.04.2019 bis zum 02.05.2019 waren die Klassen 3a und 3b gemeinsam auf Klassenfahrt in Norddeich. Über die Klassenfahrt schrieben die Kinder einen Aufsatz.

Meine Klassenfahrt nach Norddeich
Am Montag durften wir direkt zum Strand und sind ins Watt gegangen. Ich und noch ein paar andere Kinder sind stecken geblieben. Dann ist Herr Sandersfeld barfuß ins Watt gekommen und hat uns gerettet. Leider mussten wir dann zurück in die Jugendherberge gehen. Am Dienstag sind wir mit der Fähre nach Norderney gefahren. Dort sind wir auf einen Spielplatz gegangen und durften sehr lange spielen. Danach sind wir noch bummeln gegangen. Als wir fertig waren, sind wir wieder mit der Fähre zurück gefahren. Am Mittwoch haben wir eine Wattwanderung gemacht. Unser Wattführer war ganz schön verrückt, weil er einen Wattwurm in den Mund genommen hat. Das war ekelig.
Wir haben ganz viele Krebse gesehen. Als wir an der Muschelbank angekommen sind, war da sehr tiefes Wasser und ein Junge ist sogar bis zum Bauch reingegangen.
Am Donnerstag kam ein Mann und hat uns erzählt, wie es früher in Norddeich aussah, z.B. gab es früher eine so große Sturmflut, die Bagger weggespült hat. Nachmittags sind wir zur Seehundstation gelaufen und haben uns angeschaut, wie Heuler wieder ausgesetzt werden. Das war toll.

Lena , 3a

Die Busfahrt war sehr bequem und es war auch ein netter Busfahrer. Als wir angekommen sind, hat Herr Thomasen mit dem Busfahrer die Koffer ausgeladen. Dann haben alle Kinder ihre Koffer in die Zimmer gebracht. Danach sind wir zum Strand gegangen.
Am Dienstag sind wir mit der Fähre Frisia nach Norderney gefahren. Auf Norderney waren wir zuerst in der Stadt bummeln und dann sind wir zum Strand gegangen. Als wir wieder in Norddeich waren, durften wir auf dem Spielplatz gehen und dann gab es schon wieder Abendessen. Am Mittwoch haben wir eine Wattwanderung mit einem Wattführer gemacht. Die Wanderung hat fast den ganzen Tag gedauert.
Am Donnerstag sind wir in die Seehundauffangstation gegangen. In der Station gab es auch eine kleine Ausstellung über Seehunde.
Am Freitag sind wir sofort nach dem Frühstück nach Hause gefahren.

Joshi 3a

Lesewettbewerb

Liana Arnold hat am 14.05.2019 an der Endrunde des Lesewettbewerbs der Wittener Grundschulen teilgenommen. Hiermit gratulieren wir herzlich !

Basketballturnier

Am Montag, den 01.04. wetteiferten 15 Teams aus 12 Wittener Grundschulen, um die Punkte im Basketballturnier.
Ausrichter der Veranstaltung war die Grundschule Rüdinghausen!
In 3 Gruppen à 5 Teams, bestehend aus 3 Jungen und 2 Mädchen wurde um den Gruppensieg gefochten!
Die Grundschule Hellweg startete mit einem Team aus 3 Mädchen und 5 Jungen, die nach 4 Spielen den dritten Platz in ihrer Gruppe belegen konnten!!!
Herzlichen Glückwunsch!

Die Busschule am Hellweg

Am 19.03.2019 war die Busschule der Bogestra an der Hellwegschule. Die Kinder der 4. Klassen werden bald die weiterführenden Schulen besuchen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ihren neuen Schulweg absolvieren. Daher waren Mitarbeiter der Bogestra in den Klassen und besprach das richtige Verhalten an Bushaltestellen beim Ein- und Aussteigen. An einem Einsatzfahrzeug konnten Kinder die geltenden Regeln in einem Bus erkunden, wie man den Fahrplan im Auge behält und was zu tun ist, wenn man die richtige Haltestelle verpasst. Zum Schluss konnten die Kinder bei einem Bremstest erproben, wie wichtig ein sicherer Halt im Bus ist und welche Kräfte in einem Bus wirken.

Karneval

Wir feierten in der Schule Karneval. Ich verkleidete mich als Indianerin. Ich warf Süßigkeiten in die Luft und sie wurden schnell aufgehoben. Wir haben auch eine Modenschau gemacht. Am Ende tanzten wir in der Aula mit allen zusammen. Es hat Spaß gemacht !
Mia aus der Klasse 2b

Ade Frau Baumgartner

Wir wünschen einen wohlverdienten Ruhestand und alles Gute!

Wir wünschen

=

Adventszeit...

Heißt bei uns
Schlittschuhlaufen
Singen
Schlemmern
Feiern
Knusperhäuschen in der Central- Apotheke
Genießen

Friedenslicht

Das Friedenslicht ist bei uns in der Schule eingekehrt. Nach einer langen Reise aus Bethlehem ist es nun über Dortmund nach Witten gekommen.

Adventszeit

Zum zweiten Advent trafen sich alle Kinder zum gemeinsamen Singen und Musizieren in der Aula. Wir wünschen eine besinnliche Adventszeit!

Nikolaus

Am 6.12. kam doch tatsächlich der Nikolaus in unser Haus und erzählte von unseren guten und schlechten Taten! Wir haben gesungen und Gedichte vorgetragen!
Zum Abschluss erhielten alle Kinder einen Stutenkerl - frohe Weihnachten und einen besinnlichen zweiten Advent.

Ausflug zur Ruhrbühne

Am Montag haben alle Kinder unserer Schule das Theaterstück „Peterchens Mondfahrt“ in der Ruhrbühne gesehen. Ein großes Danke schön geht an das Quartiersmangement Witten-Heven-Ost, das uns finanziell unterstützt hat. So konnten alle Kinder eine Reise zum Mond erleben. Auf dieser Reise besuchten sie die Sternenkinder, das Sandmännchen, den Kaffeeklatsch im Schloss, die Weihnachtswiese und den höchsten Mondberg mit einer silbernen Kanone. Ein sehr gelungenes Theaterstück an der Ruhrbühne

Ringerturnier

Am Mittwoch, den 21. November fand die diesjährige Stadtschulmeisterschaft im Ringen in der Husemannhalle statt!
350 Kinder aus 13 verschiedenenSchulen traten getrennt nach Alter, Geschlecht und Gewicht gegeneinander im freien Stil an!
30 Jungen und Mädchen aus den Klassen 2-4 errangen den 4. Platz mit 8 Gold-, 9 Silber-, 7 Bronze- und 6 Teilnehmer-Medaillen!
Herzlichen Glückwunsch dazu und vielen Dank an alle Eltern und Familien, die uns unterstützt haben!

Sankt Martin

Zu Fuß zur Schule

Am Dienstag gab es wieder verschiedene Treffpunkte, an denen sich Kinder und Lehrer/ Lehrerinnen sammelten, um gemeinsam zur Schule zu gehen! Bei fantastischem Wetter nutzen viele Kinder das Angebot.

Viele neue Gesichter

die Neugier, Freude, Aufregung, Angst, Interesse, Glückseligkeit oder Unsicherheit konnte man heute in vielen Gesichtern sehen. Immer wieder schwankten die Gesichtsausdrücke sowohl bei den Eltern als auch bei den Kindern. Doch gegen halb zwölf konnten man nur noch ein Gefühl der Freude feststellen, alle waren erleichtert und somit war die Stimmung fröhlich und entspannt. Die Kinder hatten viel Geduld, denn ihr Tag begann heute bereits schon sehr früh: Gottesdienst, Programm in der Aula, erste Unterrichtsstunde und dann endlich war es geschafft. Es ging nach Hause und endlich durften die wunderschönen Schultüten geplündert werden.
Wir freuen uns auf unsere neuen Kinder und heißen alle herzlich Willkommen!